Menu
Menü
X

KRÖB

Helen Arnd ist neue Koordinatorin für die regionale Öffentlichkeitsarbeit

Portraitfoto

Helen Arnd, Koordinatorin für die regionale Öffentlichkeitsarbeit der EKHN

Erstmals wurde die Koordinationsstelle für die regionale Öffentlichkeitsarbeit der EKHN nicht mit einem Theologen oder einer Theologin besetzt – unbekannt sind Gottesfragen der neuen Referentin Helen Arnd jedoch nicht.

Helen Arnd ist die neue Referentin für die Koordination und Fachberatung der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Zuvor war sie fast vier Jahre im Bereich Kommunikation & Marketing für den drittgrößten Lohnsteuerhilfeverein Deutschlands (Steuerring) tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassten vor allem strategische Unternehmens- und Online-Kommunikation, Social Media und Employer Branding.

Aufzeigen, was christlicher Glaube bedeutet

Jetzt freut sie sich auf die neue Herausforderung: „Für mich hat es eine hohe Bedeutung durch meinen Beruf an der Verbreitung der Botschaft des Christentums mitzuwirken. Gute Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sind dabei zentral, um aufzuzeigen, was christlicher Glaube bedeutet und was unsere Kirche zu bieten hat, vor allem in den Regionen.“ Diese beiden Pfeiler – Glaube und Kirche – spielten bereits früh eine prägende Rolle für Helen Arnd: Als Tochter von Pfarrer i. R. Ottmar Arnd wuchs sie im evangelischen Pfarrhaus auf der Neunkirchner Höhe im Odenwald auf und engagierte sich nach ihrer eigenen Kindergottesdienst- und Konfirmandenzeit weiterhin als Mitarbeiterin in der Gemeinde.

Nach dem Abitur an der Liebfrauenschule Bensheim zog es Helen Arnd zunächst weg vom Berg hin in die Großstadt München. Während ihres Bachelorstudiums der Kommunikations- und Politikwissenschaft von 2010 bis 2014 an der Ludwig-Maximilians-Universität, nahm sie an einem zehnmonatigen Journalismusprogramm in den Niederlanden und Dänemark teil. Ihren Master in Unternehmenskommunikation/Public Relations an der Gutenberg-Universität Mainz beendete sie 2017 mit dem Master-Award Unternehmenskommunikation für die Würdigung hervorragender Abschlussarbeiten. Im Verlauf des Studiums absolvierte Helen Arnd diverse Praktika, zum Beispiel bei 3sat und IBM – und auch im Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit der EKHN sowie in der Redaktion der Evangelischen Sonntags-Zeitung. Mittlerweile lebt Helen Arnd an der Bergstraße.

Helen Arnd ist die Nachfolgerin von Martin Reinel, der von 2005 an im Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit für die Koordination der regionalen Öffentlichkeitsarbeit zuständig war und im Sommer 2021 den Ruhestand antrat.


top